Mit der Unterstützung von insgesamt 17 bekannten Profisportlern aus den Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik und Eishockey (darunter Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister, Pokalsieger, hundertfache Bundesliga Spieler und ConfedCup Sieger) hat Nicky Adler die Initiative „Sportler Retten Leben“ ins Leben gerufen. In diesen Tagen wieder aktueller denn je: Der Plötzliche Herzstillstand beim Sport. Erst am 13 März 2018 verstarb ein 24 jähriger Berliner Amateursportler bei der Ausübung seines Hobbys. Wenige Tage zuvor der Kapitän des AC Florenz im Schlaf. Bereits im Jahr 2012 fordert ein FIFA Arzt, dass an jedem Fussplatz ein AED Defibrillator vorgehalten werden sollte.

Lass uns gemeinsam Leben retten. JETZT!

Ziel der Initiative ist das Sensibilisieren, die Ausbildung und Unterstützung von Sportlern und Sportvereinen, um dann ein Leben retten zu können, wenn jede Sekunde zählt.

Immer wieder erreichen uns Schlagzeilen von jungen Sportlern, die bei der Ausübung Ihres Hobbys oder ihres Berufes plötzlich und unerwartet leblos zusammengebrochen und verstorben sind. Oftmals wissen die Umstehenden nicht, was zu tun ist. Die Zeit für eine Ausbildung in lebensrettenden Maßnahmen hat gefehlt, dass  lebensrettendes Equipment (ein AED Defibrillator) ist nicht vorhanden, weil die nötigen Mittel fehlen. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit einen Sportler bei plötzlichen Herzstillstand zu retten in den ersten drei Minuten bei bis zu 75%. Heute überleben durchschnittlich nur 10%.

In den Niederlanden wissen mehr Personen, was in einem solchen Notfall zu tun ist. Daher überleben dort ca. 34% einen plötzlichen Herzstillstand in der Öffentlichkeit - z.B. beim Sport.

 

Bei der Pressekonferenz wird Nicky Adler den Medienvertretern die Initiative vorstellen. Welche bekannten Profisportler unterstützen das Projekt? Wie sollen Sportler und Sportvereine sensibilisiert werden? Welche zeitlich flexibel Lösung für eine erste Schulung in  Wiederbelebungsmaßnahmen wurde geschaffen, für die wirklich jeder Zeit findet.

Wie werden Sportvereine bei der Umsetzung eines nachhaltigen Konzeptes unterstützt? Ein nachhaltiges Konzept, dass sicherstellt, dass Morgen genauso ein Leben gerettet werden kann, wie erst in einigen Jahren.

Auch eine Roadshow durch Deutschland ist geplant und dessen Ablauf wird auf der Pressekonferenz vorgestellt. Der Auftakt der Raodshow wird im April in Leipzig stattfinden.

Und als weiteres Highlight gibt es für die ersten fünf Sportvereine eine Unterstützung bei der Umsetzung eines nachhaltigen Projektes.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 29. März 2018 um 10.00 Uhr im Presseraum des LAZ Leipzig. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wir würden uns jedoch über eine Rückmeldung freuen.

Können Sie aus organisatorischen oder Zeitgründen nicht nach Leipzig anreisen, können Interviews per Telefon oder online organisiert werden.

Ich freue mich auf Ihre zahlreiche Unterstützung, weil wir nur zusammen Leben retten werden.

Sportliche Grüße,

Ihr Nicky Adler

Facebook
Email
WhatsApp
Print
XING
LinkedIn
Twitter
Google+